Aktuelle Verkehrsmeldungen 

Aktuelle Verkehrslage und Baustellen in Potsdam 

Parken

  • Babelsberg/ Am Stern:
    8 freie Plätze
  • Bahnhof Pirschheide:
    227 freie Plätze
  • Innenstadt:
    1554 freie Plätze
  • Potsdam Nord:
    75 freie Plätze
  • Sanssouci:
    439 freie Plätze
>> Alle Parkeinrichtungen

Baumaßnahmen im Hauptstraßennetz der Stadt Potsdam im Jahr 2022

Mehr

Baumaßnahmen im öffentlichen Straßenraum sind für die langfristige Erhaltung der Verkehrswege und Versorgungsleitungen einer Stadt für alle Beteiligten und Betroffenen ein widriger, aber leider notwendiger Prozess. Die Fülle von Baumaßnahmen ist dabei nicht vermeidbar, da es neben den verkehrlichen Faktoren auch andere Zwänge gibt, die beachtet werden müssen. Das erfordert von allen Beteiligten - Verkehrsteilnehmern wie Anwohnern - Kompromissbereitschaft und Geduld. Die Landeshauptstadt Potsdam bemüht sich durch eine Baustellensteuerung, die Auswirkungen von allen Baumaßnahmen auf den Verkehrsfluss so gering wie möglich zu halten. Allerdings lassen sich nicht alle Baustellen im Straßennetz ohne jegliche verkehrliche Einschränkung realisieren.

Um die Auswirkungen auf den Verkehr erträglich zu halten, werden viele umfangreiche Baumaßnahmen und Bauphasen konzentriert in Ferienzeiten durchgeführt. Grund dafür ist ein deutlicher Rückgang des motorisierten Individualverkehrs, durchschnittlich um ca. 20 Prozent in den Spitzenzeiten. Auf vereinzelten Streckenabschnitten reduziert sich der Verkehr in Spitzenstunden um bis zu 33 Prozent gegenüber Nicht-Ferienzeiten. Auch Schulverkehr tritt innerhalb dieser Zeit nicht auf. Die Verkehrsbelastung verteilt sich gleichmäßiger über den gesamten Tag.

Die Landeshauptstadt bittet in diesem Zusammenhang um Geduld und Verständnis für die Baumaßnahmen und die unvermeidbaren Behinderungen und empfiehlt, Spitzenzeiten und besonders beeinträchtigte Bereiche zu meiden oder auf andere Verkehrsmittel, zum Beispiel das Fahrrad, umzusteigen.

Unter www.mobil-potsdam.de ist das aktuelle Baustellengeschehen auf dem Straßennetz der Landeshauptstadt Potsdam stets aktuell nachzulesen.

Die nachfolgend genannten Baumaßnahmen sind 2022 geplant und betreffen das Vorrangnetz – Hauptstraßen und ÖPNV-Trassen – der Stadt Potsdam:

Bereits laufende Baumaßnahmen:

1. Hochstraßenbrücken L40
Bauherr: Landesbetrieb Straßenwesen
Bauzeit: Dezember 2019 – Herbst 2022
Für den Neubau der Hochstraßenbrücken der L40 über die Friedrich-Engels-Straße, sowie die Friedrich-List-Straße werden diese durch den Landesbetrieb Straßenwesen nacheinander abgerissen und neu errichtet. Seit Mai 2021 wird der erste Neubau schon vom Verkehr befahren. Aktuell erfolgt der Neubau der anderen Brücke. Im Bereich der Baumaßnahme zum Neubau der Hochstraßenbrücken stehen zwei Fahrspuren stadteinwärts auf der L40 zur Verfügung. Die L40 stadtauswärts ist auf eine Fahrspur reduziert. Die Johannsenstraße sowie der Neuendorfer Anger sind für den gesamten Bauzeitraum voll gesperrt.

2. Leipziger Dreieck
Bauherr: LHP / EWP / ViP
Bauzeit: April 2019 bis 1. Quartal 2023
Seit April 2019 erfolgt der Umbau des Leipziger Dreiecks. Aktuell befinden sich die Arbeiten im 1. Bauabschnitt in der Friedrich-Engels-Straße im Abschluss. Das neue Gleis soll ab 9. April 2022 mit dem Fahrbahnwechsel offiziell im regulären Fahrbetrieb genutzt werden. Im März finden die ersten Probefahrten auf dem neuen Gleis statt. Die Straße Brauhausberg ist wegen Leitungs- und Straßenbaumaßnahmen ab der Albert-Einstein-Straße stadtauswärts als Einbahnstraße ausgewiesen. Die Fußgängerführung im Baubereich erfolgt auf dem westlichen Gehweg. Die Radfahrer werden auf Radfahrstreifen stadtauswärts auf der Fahrbahn geführt. Der stadteinwärtige Radfahrer kann ab Finkenweg nicht mehr über die Straße Brauhausberg fahren und wird über die Leipziger Straße umgeleitet.
Im Bereich der Leipziger Straße Ecke Heinrich-Mann-Allee erfolgt aktuell der Bau der westlichen Nebenanlage und der Dreiecksinsel vor dem Neubau des Hotels. Parallel beginnen die vorbereitenden Arbeiten zur zukünftigen Richtungsänderung der Einbahnstraße in der Leipziger Straße. In der Straße Brauhausberg werden, beginnend im 3. Quartal, der Bau der behindertengerechten Haltestellen in Höhe Finkenweg und an der „oberen“ Templiner Straße ausgeführt. Die Einführung der stadtauswärtigen Einbahnstraße erfolgt dann voraussichtlich im 2. Quartal 2023. Im Anschluss sollen die Arbeiten für den 3. Bauabschnitt in der Heinrich-Mann-Allee beginnen. Parallel erfolgt der Umbau der Knotenpunkte Templiner Eck und Michendorfer Chaussee / Ecke Brauhausberg. Der Baumaßnahmen am Leipziger Dreieck sollen zum Ende 2024 abgeschlossen sein.

3. Behlertstraße
Bauherr: LHP und EWP
Bauzeit: 24.06.2021 - 1. Quartal 2023
Die Behlertstraße wird zwischen Kurfürstenstraße und Berliner Straße grundhaft ausgebaut. Die Maßnahme erfolgt in zwei Bauabschnitten, um den Anliegerverkehr und Rettungsverkehre zu gewährleisten. Neben dem Straßenausbau wird der unterirdische Bauraum neu sortiert und der Medienbestand komplett erneuert.
Der Verkehr aus der Behlertstraße wird je nach Ziel auf zwei Umleitungen geführt. Die Umleitung in Richtung Norden erfolgt über die Hans-Thoma-Straße. Die Umleitung in Richtung Zentrum erfolgt über die Französische Straße und Hebbelstraße. Die Schwerverkehre werden über die Berliner Straße, Am Kanal, Yorckstraße, Breite Straße über die B2 geführt. Der Radverkehr muss ebenfalls umgeleitet werden: über die Gutenbergstraße in Richtung Zentrum, in Richtung Norden über Otto-Nagel-Straße und Mangerstraße.
Im gesamten Innenstadtbereich ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Wenn möglich, sollte die Sperrung weiträumig umfahren werden.
Aktuell erfolgen die Arbeiten im südlichen Abschnitt der Behlertstraße. Ende April ist der Bauphasenwechsel auf den nördlichen Bauabschnitt bis zur Mangerstraße vorgesehen. Die Erschließung für die Anlieger erfolgt dann über den fertiggestellten südlichen Abschnitt und die Gutenbergstraße.

4. Rudolf-Breitscheid-Straße/Paul-Neumann-Straße/Plantagenstraße/Stahnsdorfer Straße
Bauherr: EWP
Bauzeit: Sept. 2021 – 4. Quartal 2022
Das Regenwasser- und Schmutzwassersystem wird in der Rudolf-Breitscheid-Straße zwischen Paul-Neumann-Straße und Reuterstraße neu geordnet. Hierzu sind in mehreren Bauabschnitten umfangreiche Sperrungen in der Rudolf-Breitscheid-Straße und Paul-Neumann-Straße notwendig. Die Arbeiten haben im Kreuzungsbereich Benzstraße, Stahnsdorfer Straße und Paul-Neumann-Straße begonnen. Der Kreuzungsbereich und die Bahnunterführung ist für den Kfz-Verkehr vollgesperrt.
Die nächste Bauphase beginnt voraussichtlich am 11. April 2022. Hier ist dann eine Sperrung der Kreuzung Rudolf-Breitscheid-Straße/Plantagenstraße notwendig. Die Bahnunterführung ist ebenfalls weiterhin gesperrt. Der Verkehr (Kfz- und Radverkehr) wird umgeleitet.
Im letzten Bauabschnitt in der Rudolf-Breitscheid-Straße zwischen Plantagenstraße und Reuterstraße erfolgen neben den Leitungsverlegungen auch ein grundhafter Neubau der Fahrbahn. Aus diesem Grund muss der Abschnitt unter Vollsperrung des Kfz-Verkehrs gebaut werden.

5.Radweg Satzkorn-Fahrland
Bauherr: LHP
Bauzeit: Jan. 2022 – 3. Quartal 2022
Zum Bau eines Radweges und Straßenbauarbeiten zwischen Fahrländer Chaussee bis zur Satzkorner Bergstraße sind entlang der Baustrecke Sperrungen in mehreren Bauabschnitten notwendig. Aktuell ist die Ketziner Straße und Fahrländer Chaussee in Höhe Königsweg für den Verkehr halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird mit einer mobilen Lichtsignalanlage geregelt. Aufgrund der Länge der Baustelle kann es an der Lichtsignalanlage zu längeren Wartezeiten von über drei Minuten kommen. Der Einmündung des Königswegs zur Ketziner Straße wird für die Zeit der Baumaßnahme für den Kfz-Verkehr gesperrt. Im Bereich der Einmündung Satzkorner Bergstraße und Dorfstraße erfolgt im nächsten Bauabschnitt ein Umbau der Kreuzung und eine Sanierung der Fahrbahndecke. Der Verkehr wird mit einer mobilen Ampel geregelt.
In der letzten Bauphase erfolgt neben den Bau des Radweges der Bau einer Mittelinsel in der Straße Zum Bahnhof und Straßenbau an der Einmündung zur Satzkorner Bergstraße.

6. Rad- und Fußwegbrücke Potsdam - Werder (Havel)
Bauherr: LHP, Stadt Werder(Havel), Gemeinde Schwielowsee
Bauzeit: Juni 2021 – Oktober 2022
Seit Juni 2021 wird die neue Rad- und Fusswegbrücke zwischen Werder und Potsdam errichtet. Die Überquerung der Bahnbrücke für den Fuß- und Radverkehr ist zurzeit nicht möglich. Zum gesperrten Bereich gehören auch die Zuwegungen zur Brücke. Von Werder kommend ist der Weg ab Adolf-Damaschke-Straße am Parkhaus gesperrt; aus Richtung Potsdam, Ortsteil Golm, ist der Zugang ab der Werft am Galliner Damm nicht begehbar. Der Weg von Wildpark-West kommend ist ab dem Seesteig gesperrt. Eine Querung unter der Bahnbrücke hindurch ist ebenfalls nicht möglich. Die Sperrung ist voraussichtlich noch bis Ende März 2022 notwendig.
Die Landeshauptstadt bittet dringend darum, dass den Beschilderungen aus Sicherheitsgründen generell und voll entsprochen wird. Wiederholt kam es zu gefährlichen Situationen auf der Baustelle, da sich Radfahrende und zu Fuß Gehende nicht an die Absperrungen hielten. Illegale Querungen der Gleise oder der Bahnbrücke sind lebensgefährlich, behindern den Bauablauf und den Schienenverkehr.

Geplante Baumaßnahmen:

7. Geschwister-Scholl-Straße
Bauherr: LHP
Bauzeit: 07.03.2022 – 18.03.2022
Zur Reparatur von Regenwasserabläufen muss die Geschwister-Scholl-Straße im Bereich des Bahnhof Park Sanssouci halbseitig gesperrt. Hierzu muss die Fahrtrichtung Kastanienallee gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Zeppelinstraße.

8. Am Neuen Palais
Bauherr: LHP
Bauzeit: 28.03.2022 – 08.04.2022
Für die Erneuerung der Fahrbahndecke wird die Straße Am Neuen Palais zwischen Lindenallee und Geschwister-Scholl-Straße halbseitig gesperrt. Der Verkehr in Richtung Süden wird über Kaiser-Friedrich-Straße, Kuhfortdamm und Werderschen Damm umgeleitet.

9. L78 Arthur-Scheunert-Allee (Rehbrücke)
Bauherr: Landesbetrieb Straßenwesen
Bauzeit: 21.03.2022 – 22.04.2022
Um die Fahrbahndecke zu erneuern, wird die Arthur-Scheunert-Allee zwischen Bahnübergang und Am Buchhorst halbseitig gesperrt und als Einbahnstraße in Richtung Süden geführt. Der Verkehr in Richtung Potsdam wird über die Straße Am Buchhorst und Drewitzer Straße umgeleitet. Vom 11. bis 13. April ist eine Vollsperrung der Arthur-Scheunert-Allee zwischen Am Buchhorst und Am Rehgraben notwendig. Die Umleitung erfolgt über die L77 und L79 bzw. die A115.

10. Im Bogen
Bauherr: EWP + LHP
Bauzeit: Mai 2022 bis September 2023
Wegen Leitungs- und Straßenbauarbeiten muss die Straße Im Bogen zwischen Bahnbrücke und Zeppelinstraße für den Verkehr gesperrt werden.

11. Am Buchhorst
Bauherr: EWP
Bauzeit: Mai 2022 bis Dezember 2022
Für die Verlegung einer Fernwärme- und Trinkwasserleitung muss die Straße Am Buchhorst gesperrt werden. Die Sperrung erfolgt zwischen Drewitzer Straße und Straße An der Brauerei in mehreren Abschnitten. Je nach Abschnitt erfolgen die Arbeiten unter halbseitiger Sperrung oder Vollsperrung. Die Umleitung wird über die Drewitzer Straße und Heinrich-Mann-Allee ausgeschildert.

12. Parallelfahrbahn Sterncenter
Bauherr: LHP
Bauzeit: Mai 2022 bis Juli 2022
Die Fahrbahndecke der Parallelfahrbahn der L40 zum Sterncenter muss grundhaft instandgesetzt werden. Dazu sind abschnittsweise Vollsperrungen der Fahrbahn notwendig. Die Erreichbarkeit des Sterncenters bleibt weiterhin über die ausgewiesenen Umleitungen gegeben.

13. Mobilitätsdrehscheibe Marquardt
Bauherr: LHP
Bauzeit: März 2022 bis Ende 2022
Ab März 2022 erfolgt der Bau der Mobilitätsdrehscheibe Marquardt östlich des Bahnhof Marquardts. Für den Anschluss der Mobilitätsdrehscheibe Marquardt an die B273 müssen neue Anschlüsse an die Kreisverkehre am Abzweig Satzkorn und Abzweig Fahrland gebaut werden. In diesem Zuge wird auch die Fahrbahn der Kreisverkehre erneuert. Dazu müssen die Kreisverkehre jeweils vier Wochen halbseitig gesperrt werden. Die Zufahrten nach Fahrland bzw. Satzkorn müssen für die Zeit der Arbeiten für den Kfz-Verkehr gesperrt werden. Der Verkehr auf der Bundesstraße wird mit einer mobilen Lichtsignalanlage geregelt. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich eine Woche vor den Sommerferien am Kreisverkehr Satzkorn. Im Anschluss erfolgen die Arbeiten am Kreisverkehr Fahrland. Für den Einbau der Fahrbahndecke müssen die Kreisverkehre jeweils für ein Wochenende vollgesperrt werden.

14. Nedlitzer Straße
Bauherr: LHP
Bauzeit: ca. 6 Wochen in die Sommerferien
Zur Erneuerung und Verbreiterung des stadteinwärtigen Radweges entlang der Nedlitzer Straße muss die stadteinwärtige Fahrspur für den Kfz-Verkehr zwischen Esplanade und Kiepenheuerallee gesperrt werden. Die Umleitung des stadteinwärtigen Verkehrs erfolgt über die Georg-Hermann-Allee.

15. Babelsberger Straße
Bauherr: EWP
Bauzeit: 6 Wochen in den Sommerferien
Zum Bau von mehreren Hausanschlüssen muss die Babelsberger Straße am Kreisverkehr von der Langen Brücke kommend in Richtung Osten gesperrt werden. Die Umleitung muss weiträumig über Breite Straße, Am Kanal und Nuthestraße erfolgen.

16. Brandenburger Straße
Bauherr:  LHP + EWP
Bauzeit: 3. Quartal 2022 bis 2. Quartal 2023
Die grundhafte Instandsetzung der Brandenburger Straße wird in fünf Bauabschnitte unterteilt und erstreckt sich von der Friedrich-Ebert-Straße bis zum Beginn des Platzes am Brandenburger Tor. Der erste Abschnitt von der Friedrich-Ebert-Straße bis Jägerallee beginnt in diesem Jahr. Die Rettungswege, der Lieferverkehr und die fußläufige Erreichbarkeit der Einzelhandelsgeschäfte sollen über die gesamte Bauzeit gewährleistet sein.

17. Rückertstraße
Bauherr: EWP
Bauzeit: 6 Wochen in den Sommerferien
In der Rückertstraße zwischen Hügelweg und Mitschurinstraße muss eine Trinkwasserleitung saniert werden. Während der Bauarbeiten ist eine halbseitige Sperrung der B273 in diesem Abschnitt notwendig. Der stadtauswärtige Verkehr wird über den Hügelweg umgeleitet. Der stadteinwärtige Verkehr kann auf der Bundesstraße verbleiben.

18. Konrad-Wolf-Allee
Bauherr:  LHP
Bauzeit: 3. Quartal 2022 für circa 5 Monate
Die Fahrbahndecke der beiden Rampen der L40 zur Konrad-Wolf-Allee und die Konrad-Wolf-Allee zwischen Gartenstadt Drewitz und Max-Born-Straße müssen grundhaft instandgesetzt werden. Die einzelnen Bauphasen befinden sich aktuell noch in Abstimmung. Dazu sind temporäre Sperrungen der Auf- und Abfahrten zur L40 und der Konrad-Wolf-Allee notwendig. Es werden Umleitungen ausgeschildert.

19. Brücke nach Hermannswerder
Bauherr: LHP
Bauzeit: 3. Quartal 2022 für circa 10 Wochen
Der Stahlüberbau der Brücke über den Judengraben in der Straße Hermannswerder muss ausgetauscht werden. Die Gründung und die Widerlager bleiben und werden weiter genutzt. Für den Austausch ist im Sommer eine Vollsperrung dieser Zufahrt nach Hermannswerder notwendig.

20. Fußgängerbrücke zum Sterncenter
Bauherr: LHP
Bauzeit: 3. Quartal 2022 für ca. 8 Wochen
Die Fußgängerbrücke vom Wohngebiet Stern zum Sterncenter muss instandgesetzt werden. Es werden die Dichtung, der Korrosionsschutz und der Belag der Brücke erneuert. Für die Arbeiten ist eine Vollsperrung der Brücke notwendig.

21. Werderscher Damm
Bauherr: EWP
Bauzeit: September 2022 für ca. 6 Monate
Die EWP plant die Erneuerung einer Trinkwasserleitung vom Wasserwerk Wildpark bis zum Kuhfortdamm. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung für den Kfz-Verkehr durchgeführt werden. Die Umleitung erfolgt über den Kuhfortdamm, Kaiser-Friedrich-Straße und Am Neuen Palais.

22. L40
Bauherr:  Landesbetrieb Straßenwesen
Bauzeit: 4. Quartal 2022 für ca. 6 Wochen
Im Anschluss an die Arbeiten der Hochstraßenbrücke plant der Landesbetrieb die Fahrbahn der L40 zwischen den neugebauten Brücken und der Wetzlarer Straße zu erneuern. Hierzu muss jeweils eine Richtungsfahrbahn gesperrt werden. Der Verkehr wird im Gegenverkehr auf der anderen Richtungsfahrbahn geführt.

23. Fritz-Zubeil-Straße
Bauherr: LHP
Bauzeit: 4. Quartal 2022 für ca. 4 Wochen
Die Fahrbahndecke der Fritz-Zubeil-Straße muss zwischen Walter-Klausch-Straße und Ulmenstraße instandgesetzt werden. Die Arbeiten erfolgen voraussichtlich unter abschnittsweiser Vollsperrung für den Kfz-Verkehr. Die Umleitung erfolgt über die Großbeerenstraße und Wetzlarer Straße.

Weniger...