Sperrung Nedlitzer Straße 

Sperrung Nedlitzer Straße stadteinwärts zwischen 2. Mai und 23. Juli 2017

So wie sich Potsdam verändert, unterliegt auch der öffentliche Nahverkehr einem stetigen Wandel. Jedes weitere Wohngebiet, jedes neue Einkaufszentrum, jeder Schulneubau schafft neue Anforderungen an die Mobilität und stellt die Stadt Potsdam und die ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH vor erhebliche Herausforderungen. Es geht um richtige und rechtzeitige Weichenstellungen.

Derzeit ist vor allem der Potsdamer Norden aufgrund der rasanten Bevölkerungsentwicklung in aller Munde. Vor dem Hintergrund der aktuellen Stadtentwicklung und der gestiegenen Fahrgastzahlen verlängern wir bis Dezember 2017 die Straßenbahn bis Campus Jungfernsee. Da dieTram künftig unabhängig vom motorisierten Individualverkehr auf einem eigenen Gleis fährt, entsteht so eine schnelle, staufreie und umweltfreundliche Verbindung in die Potsdamer Innenstadt und zum Hauptbahnhof. Dies ist nicht nur gut für unsere Fahrgäste und insbesondere für die Anwohner entlang der Nedlitzer Straße, sondern entlastet auch den Straßenverkehr in der gesamten Stadt.

Der Baufortschritt zwischen der Haltestelle Viereckremise in der Georg-Hermann-Allee und Campus Jungfernsee auf einer Länge von gut einem Kilometer ist mittlerweile unübersehbar. So wurde entlang der Nedlitzer Straße bereits ein großer Teil der Fahrleitungsmasten gestellt und die Tiefbauarbeiten für die neue Trasse in der Georg-Hermann-Allee und in der Nedlitzer Straße sind auch schon so weit vorangeschritten, dass bereits die ersten Gleise der künftigen Trasse ausgelegt wurden.

Parallel zu den Arbeiten an der Neubautrasse finden auch Umbauarbeiten direkt in der Nedlitzer Straße statt. Hier wird der Straßenraum für Auto, Fahrrad und Fußgänger neu aufgeteilt, da die Tramtrasse zwischen der Einmündung Georg-Hermann-Allee und der Straße Zum Exerzierhaus durch die Nedlitzer Straße eingleisig verlaufen wird, und zwar in der heutigen stadtauswärtigen Fahrspur. Die Fahrbahn selbst wird dafür um die Breite einer Spur in westliche Richtung verrückt. Der bisherige Radweg wird verlegt. Für die Bewohner auf der westlichen Straßenseite sind entsprechende Lärmschutzmaßnahmen vorgesehen, da die Fahrbahn künftig etwas näher an die Wohnbebauung rücken wird.

Die Arbeiten dazu beginnen am 2. Mai 2017. Aus diesem Grund kommt es zwischen Amundsenstraße und Am Pfingstberg zur Sperrung der Nedlitzer Straße stadteinwärts für den Autoverkehr.Die stadteinwärtige Fahrtrichtung wird über Amundsenstraße, Potsdamer Straße umgeleitet. Die stadtauswärtige Fahrtrichtung verbleibt auf der B2.

Linienbusse des öffentlichen Personennahverkehrs werden auch in stadteinwärtiger Richtung auf der B2 verbleiben. Dies wird durch eine separate Ampelregelung ermöglicht.

Auf der Umleitungsstrecke ist mit erheblichen Rückstau zu rechnen, so dass die Nutzung des ÖPNVs oder des Rades empfohlen wird.

Innerhalb der Sommerferien wird die Nedlitzer Straße im Baubereich voll gesperrt. Beide Fahrtrichtungen werden über Amundsenstraße, Potsdamer Straße umgeleitet.

Ab Anfang September wird bis voraussichtlich Ende Oktober wieder eine halbseitige Sperrung eingerichtet. Die Verkehrsregelung erfolgt wie in der Bauphase ab Mai.

Fußgänger und Radfahrer in beiden Richtungen werden weiterhin auf der Nedlitzer Straße verkehren können, müssen sich aber den östlichen Geh- und Radweg teilen.

Weiter Informationen auf der Webseite des Verkehrsbetrieb Potsdam:

Aktuelle Baustelleninformation

Allgemeine Informationen zur Gleisbaumaßnahme Campus Jungfernsee